Kindergartenfotografie

Ein bis zwei Mal komme ich als Kindergartenfotograf zu Besuch in den KiGa und erstellt die Portraits, die Geschwisterbilder und das Gruppenfoto.

Für Kinder bin ich der große Spaßmacher mit der Kamera.

Anders als bisher üblich setze ich nicht auf vorgefertigte Mappen, sondern ermögliche eine individuelle Bestellung jeder Familie.

Wie läuft das ab?

Das erste Foto jedes Kindes enthält ein Zettelchen mit Name, Passwort (und für mich: ein QR-Code). Durch den QR-Code erfolgt für die nachfolgenden Fotos automatisch die Zuordnung zu diesem Passwort, mit dem sich die Eltern später online einloggen und die zugeordneten Fotos einsehen können. Außerdem werden dort das Gruppenbild und Fotos von kleineren Gruppen (Freunde) zur Auswahl stehen.

Für Fragen und Wünsche seitens der Eltern oder KindergärtnerInnen stehen meine Kontaktdaten bereit.

Vorteile der KindergärtnerInnen

  • Kein Geldeinsammeln, keine Bestelllisten. Einziger Aufwand: den Namen auf die Zettelchen schreiben.

Vorteile der Eltern

  • Bilder aus allen gelungenen Aufnahmen frei auswählbar
  • Fotoprodukte frei wählbar. Zur Verfügung stehen unterschiedliche Abzugsgrößen, Klebebildchen, Sonderprodukte wie Tassen und Downloads.

Vorteile für den Kindergartenfotografen

  • Ich muss nicht in Vorleistung für jede Familie eine Mappe produzieren und dann ggf. entsorgen. Das entlastet auch die Umwelt.
  • Ich muss nicht auswählen, welche der geknipsten Fotos den Eltern am besten gefallen könnte. Diese Entscheidung bleibt den Eltern überlassen.

Sie haben bereits einen QR-Code und möchten nun die Bilder bestellen? Weiter zum Fotoportal.

QR-Code Beispiel
So sieht der Zettel für die Zuordnung aus